Wie kam die Sonne ins Netz?

Saubere Energie ist ein zentraler Bestandteil einer zukünftigen nachhaltigen Entwicklung. Die auf die Erde auftreffende Sonneneinstrahlung ist um das 10‘000-fache grösser als der weltweite Primärenergiebedarf. Technologien zur Nutzung von Sonnenenergie sind deshalb ein probates Mittel, um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Zur besseren Extrapolation in die Zukunft lohnt ein Blick zurück in die Entwicklungsgeschichte. Autor Markus Real zeichnet diese in seinem soeben erschienenen Buch auf persönliche und eindrückliche Weise nach.  

Weiterlesen …

Wärme und Kälte effizient übertragen

Hydraulische Systeme sind nicht mehr statisch zu betrachten und zu berechnen, sondern bedürfen einer „dynamischen“ Analyse. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Hydraulik energieeffizient, mit einer stabilen Regulierung, kostenoptimier und kundenorientiert betrieben werden kann. Mit den Grundlagen des Standardwerkes „Hydraulik in der Gebäudetechnik“ sollen Nutzende in der Lage sein, den Transfer zur eigenen hydraulischen Schaltung mit Analyse, Berechnung, Wahl der Apparate und Armaturen, Dimensionierungen und Planung selber zu erarbeiten. Das Standardwerk von Werner Betschart ist nun auch in der englischen Fassung erhältlich.

Weiterlesen …

Die Erde tankt Sonne

Das Amt für Hochbauten der Stadt Zürich will Erfahrungen mit der Regeneration von Erdsonden sammeln. Das Pilotprojekt für ein Wärmepumpensystem mit solarer Regeneration wird mit der Erneuerung eines Quartier- und Gemeinschaftszentrums kombiniert.

Weiterlesen …

Effiziente Luftentfeuchter

Im urbanen Umfeld lassen sich einzelne Energieverbraucher vernetzen. Das Novatlantis Bauforum 2012 in Zürich zeigt auf, wie die Produktion und Nutzung von Energie im Gebäudebereich stärker in die Stadtentwicklung integriert werden kann.

Weiterlesen …